Botschafter

Die Botschafter der Mundgesundheit

Die Mission der „Die Mundgesundheitsstiftung“ ist die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Zahnmedizin und Medizin einerseits und die Information und Aufklärung der Bevölkerung rund um das Thema Mundgesundheit durch intensive Öffentlichkeitsarbeit andererseits. Denn entzündliche parodontale Entzündungsprozesse sind längst eine oft unerkannte und ungenügend behandelte Volkskrankheit.
Die Botschafter der Mundgesundheit tragen dazu bei, das Thema umfassend und interdisziplinär voranzutreiben. Sie unterstützen aktiv die Arbeit der Stiftung mit Kampagnen und tragen zur Aufklärung von Patienten bei. Dabei steht ein interdisziplinärer Ansatz im Vordergrund, da sich entzündliche Prozesse im Mund und andere systemische Erkrankungen, wie Diabetes mellitus, Herzerkrankungen, Rheumatoide Arthritis, Infertilität und viele andere gegenseitig begünstigen. Deshalb sind wir und unsere Botschafter davon überzeugt, durch eine gute Mundgesundheit wesentlich zur allgemeinen Gesundheit der Bevölkerung beizutragen.

Botschafter in Bad Neustadt

Dr. med. dent. M.Sc. Matthias Klum, Zahnarzt, Parodontologie, Ästhetische Zahnmedizin
https://www.dentamedic.de/

„An jedem Zahn hängt ein Mensch.“ Ein Satz, der für mich im Studium nicht viel mehr als eine Hülse dargestellt hat, durch meine Aus- und Weiterbildung …

mehr erfahren

aber immer mehr an Relevanz gewonnen hat. Intensiv bilde ich mich seit Jahren besonders im Bereich der Parodontologie fort und habe den gesunden Mund ins Zentrum meiner Arbeit gestellt. Denn nur auf einem gesunden Fundament können wir sämtliche Aspekte der modernen Zahnmedizin durchführen.
Darüber hinaus beschäftige ich mich intensiv mit den weitreichenden und immer besser untersuchten Zusammenhängen von Erkrankungen des Mundraums mit allgemeinmedizinischen Erkrankungen wie Diabetes Mellitus oder Herz-/Kreislauferkrankungen, sowie dem Nutzen einer interdisziplinären Zusammenarbeit der unterschiedlichen medizinischen Fachbereiche zum Wohle unserer Patienten. Wir als Zahnmediziner spielen bei der Gesundhaltung unserer Patienten eine wichtige Rolle als „first line of prevention“.
Die heutigen Erkenntnisse erfordern, dass Zahnmedizin neu gedacht werden muss, was ein Umdenken der traditionell stark fachspezifisch geprägten Arbeitsweisen in Medizin und Zahnmedizin, sowie den offenen Dialog der verschiedenen Fachbereiche untereinander bedarf.
Weg vom „drill and fill“ hin zu dem Verständnis unseres Fachbereichs hin zur gelebten Oralmedizin. Hier möchte ich meinen Beitrag leisten.

Zur Vita

Schließen

Botschafterin in Tuttlingen

Sabine Kittel, Coach und Beraterin, Dentalhygienikerin Akademie für Prophylaxe & Management
https://www.akademie-prophylaxe-management.de/

Gesund beginnt im Mund! Ein Motto aus den 80iger Jahren ist heute aktueller denn je. In meiner 40ig-jährigen Tätigkeit in der präventiven Zahnmedizin …

mehr erfahren

und seit etwa 20 Jahren als Dentalhygienikerin ist es mir eine Herzensangelegenheit, Menschen für optimale Mundgesundheit zu sensibilisieren. Meine Erfahrung als Dentalhygienikerin zeigt mir, dass eine verständliche Aufklärung der Menschen über die Zusammenhänge von Mundgesundheit und allgemeiner Gesundheit ausschlaggebend ist. Aus meinem Verständnis ist die vorrangige Aufgabe in der Praxis dafür zu sorgen, dass unsere Patienten so gut wie irgend möglich zu ihrem persönlichen Erkrankungsrisiko aufgeklärt werden. Der individuelle Bedarf unter Berücksichtigung der systemischen und speziellen Parameter stellt die Grundlage der Aufklärung dar. Dem Patienten muss klar sein, wie es um seine Mundsituation steht, um dann frei entscheiden zu können, ob er/sie unserem patientenorientierten Präventivkonzept mit eigener Mitarbeit und regelmäßigen Recall folgen will. Vertrauen zur Prophylaxe und deren Nutzen für den Patienten für seine allgemeine Gesundheit setzt dessen Verständnis voraus!
Mit meiner Akademie für Prophylaxe & Management unterstütze ich seit 2004 in ganz Deutschland Zahnarztpraxen mit dem Schwerpunkt Prävention bei der Integration neuester Verfahren und Technologien, Optimierung/Implementierung zukunftsorientierter Präventionskonzepte, wirkungsvoller Führung und wertschätzender Kommunikation im Team und mit Patienten. Mein Ziel ist es, die Menschen in den Praxen so zu unterstützen, dass sie über sich hinauswachsen können – zum Wohle ihrer selbst als auch zum Wohle der Patienten.
Stolz bin ich auf die zahlreichen Anfragen von Institutionen, wie Krankenkassen, Verbänden (Beispiel: Hebammen-/ Frauenverbände) und Schlaganfall-Gruppen, die mein Angebot zur Aufklärung über Parodontitis und Wechselwirkungen gerne angenommen haben. Es ist aus meiner Sicht noch viel zu tun, um möglichst viele Menschen zu erreichen.
Gesund beginnt im Mund – Umdenken beginnt mit Aufklärung!

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Bielefeld

Dr. med. dent. Andreas Quast Zahnarzt, Zahntechniker
https://www.dr-quast.de/

„Ich übe diesen Beruf aus, weil die Verbindung von Handwerk und Medizin nie langweilig wird. Wichtigster Grundsatz hierbei ist, den Patienten schonend, mit modernen Methoden …

mehr erfahren

und hochwertigen Materialien zu behandeln und gesundheitlichen Schäden vorzubeugen. Die langfristige Zufriedenheit und allgemeine Gesundheit des Patienten ist unser größter Erfolg, da die Mundgesundheit das allgemeine Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen kann. Leider ist das Wissen um diese ganzheitlichen Zusammenhänge nicht weit verbreitet – mir ist es ein persönliches Anliegen, dazu beizutragen, dass es möglichst vielen Patienten und Kollegen zugänglich gemacht wird. Die Prävention vieler allgemeiner Erkrankungen muss anders gedacht werden – sie fängt häufig im Mund an!“

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Köln

Armin Safavi-nab, Zahnarzt
https://topdentis-cologne.de/

Nach meinem Staatsexamen 1997 bin ich in die elterliche Praxis eingestiegen und habe mich von der ersten Stunde an auf zwei Bereiche gestürzt. Die Behandlung …

mehr erfahren

von Phobiepatienten und der Prävention von Zahnbetterkrankungen. Bereits 2004 erarbeiteten wir in meiner Praxis ein eigenes Konzept zur professionellen Zahnreinigung, hatten eigene Räume und weitergebildetes Fachpersonal, welches sich ausschließlich damit beschäftigte. In der Behandlung von Angstpatienten haben wir über 10 Jahre Kollegen fortgebildet und blicken auf die Behandlung von über 5000 dieser Patienten zurück. Seit 2016 bin ich Inhaber der MVZ topDentis Cologne GmbH in Köln. Auf über 650qm arbeiten wir hier interdisziplinär mit spezialisierten Kollegen und Physiotherapeuten. Unsere Prophylaxeabteilung bildet hierbei den Grundpfeiler unserer Behandlungen, denn optimale Prävention macht viele Behandlungen überflüssig. Nach wie vor ist die Mundgesundheit ein essentieller Baustein unserer zahnärztlichen Tätigkeiten. Als PerioPrevention Center Köln stehen wir in stetigem Austausch mit anderen ärztlichen und therapeutischen Fachkollegen, um Krankheiten frühestmöglich und umfassend zu behandeln.
“Nur wer mit offenen Augen behandelt, therapiert umfassend und nachhaltig”

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Stuttgart

Dr. med. dent. Thomas Schröder, Zahnarzt
https://www.dr-schroeder-partner.de/

Bereits seit 1996 praktiziere ich als Zahnmediziner im Herzen von Stuttgart. Meinen Patientinnen und Patienten stehe ich kompetent, vertrauensvoll und …

mehr erfahren

partnerschaftlich zur Seite. Zahnmedizin ist mein Leben.
Während und nach meinem Studium habe ich über die Grenzen der standardisierten Lehrmeinung hinausgedacht und nach neuen Wegen der Zahnheilkunde gesucht. Mein Ziel war und ist es, mich für Sie auf dem höchsten Kompetenzniveau zu bewegen. Für das, was Menschen und ihre Zähne brauchen: Schönheit und Gesundheit beziehungsweise Schönheit durch Gesundheit. Denn die Gesundheit der Zähne verleiht einem Menschen eine rundum positive und selbstbewusste Ausstrahlung.

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Neustadt

Dr. med. Harald Streit, Zahnarzt, Kois-Center Graduate
https://www.dentamedic.de/

Dr. med. Harald Streit, Zahnarzt, Kois-Center Graduate Seit 35 Jahren bin ich Zahnarzt mit Leidenschaft. Mit meinen Kollegen habe ich in Bad Neustadt/S. …

mehr erfahren

die Marke “dentaMEDIC“ aufgebaut und weiterentwickelt. Das Thema „life-long-learning“ ist für mich eine Grundvoraussetzung, um sich den ständig wandelnden Rahmenbedingungen zu stellen. Besonders stolz bin ich als „KOIS-CENTER-GRADUATE“ Teil einer Gruppe fortbildungsorientierter Zahnmediziner aus der ganzen Welt zu sein (ww.kois-center.com).
Aktuell wandelt sich das Bild des Zahnarztes immer mehr zum „Arzt für orale Medizin“. Hier ist der oft zitierte „Blick über den eigenen Tellerrand“ von Bedeutung.
Aufbau von Netzwerken und der Austausch mit den medizinischen Kollegen der anderen Fachgruppen sind bedeutsam, um dieses neue Denken in den Köpfen der Kollegen und bei den Patienten zu verbreiten. Wie sagt Prof. Dr. Frankenberger: Das“ M“ deutlicher hervorheben. Dazu möchte ich gerne beitragen.

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Heilsbronn

Gerd Volland, Zahnarzt, Prof. Dr. MSc Lasers in Dentistry / Implantologie / Oralchirurgie
https://www.praxis-volland.de/

Seit Beginn meiner Praxistätigkeit steht die, die persönliche Beziehung zu meinen Patienten und deren Gesundheit im Mittelpunkt aller Bemühungen. …

mehr erfahren

Die Behandlung der Parodontitis nimmt dabei die zentrale Rolle ein.
Durch Entwicklung und Einsatz von innovativen schonenden Methoden wie Lasern oder photothermischer Therapie versuchten wir, den Patienten die Angst zu nehmen und hierdurch frühzeitig eingreifen zu können.
Parallel verifizieren und entwickeln wir diese Verfahren im Rahmen von Studien weiter.
Die Umsetzung einer frühzeitigen Diagnostik und Prävention hilft uns seit Jahren in enger Absprache mit meinen Patienten, direkte und indirekte Folgen oraler Entzündungen verhindern.
Die Bedeutung der Mundhöhle als erste Linie der körpereigenen Immunabwehr bei bakteriellen oder viralen Infekten macht meiner Meinung nach die Mundgesundheitsvorsorge zu dem entscheidenden Faktor der Prävention.

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Mönchengladbach

Dr. Udo Burbach, Zahnarzt
https://www.dentmedis-mg.de/

Gesund beginnt im Mund – dieses Motto steht seit Beginn meiner zahnärztlichen Tätigkeit für mich und mein Team über allem unserem Handeln. …

mehr erfahren

Denn egal wie gut eine Restauration letztendlich ist, es geht nichts über einen eigenen gesunden Zahn in einer auch sonst intakten Mundhöhle mit entzündungsfreiem Zahnfleisch und gesunder Mundschleimhaut.
Daher war die Prophylaxe schon bei der Gründung der Praxis im Jahr 1996 eine wichtige Säule unserer Tätigkeit. Unterstützend im Rahmen der Prophylaxe und Parodontitis-Therapie kamen Speicheldiagnostik und mikrobiologische Untersuchungen zum Einsatz.
In Laufe der letzten Jahre hat sich dann immer mehr herausgestellt, dass es eben doch nicht nur „ein paar Zähne“ sind (wie man leider auch heute immer noch zu hören bekommt), sondern dass die Mundgesundheit einen wichtigen Stellenwert für die allgemeine Gesundheit einnimmt.
Somit ist die logische Konsequenz, in einen engen Kontakt mit Ärzten anderer Fachrichtungen zu treten, um in diesem Netzwerk gemeinsam für die optimale Betreuung des Patienten zu sorgen.

Zur Vita

Schließen

Botschafterin in Frankfurt am Main

Kathrin Tobien, Zahnärztin, Implantologie, Parodontologie
https://frau-kathrin-tobien.jimdosite.com/

Wie wichtig ist Ihnen grundsätzlich die langfristige Gesunderhaltung Ihrer Zähne – Ihrer Gesundheit?
Als ganzheitlich denkende ZahnMedizinerin…

mehr erfahren

in dritter Generation beschäftigen mich diese Fragen schon seit einigen Jahren. Die Zusammenhänge mit unserem Darm, dem oralen wie auch dem gesamten Mikrobiom wurden mir durch einen eigenen gesundheitlichen Schicksalsschlag klar vor Augen geführt. Hinzu kam die Beobachtung, dass bei vielen meiner Patient*innen trotz guter und optimaler Mitarbeit, das schnelle Fortschreiten der Parodontitis nicht beherrschbar war, zugleich wurden die Anamnesebögen und Medikamentenlisten immer länger.

„Jede Krankheit hat ihren Ursprung im Darm“ – Hippokrates
oder
„Gesund beginnt im Mund“

Regelmäßig bestimmen wir den Biomarker a-MMP8 in meiner Praxis. Wir sind überzeugt davon, dass dieses wertvolle Instrument der Früherkennung, der Schlüssel für eine präventiv-orientierten ZahnMedizin ist – sowohl als auch hängt die Mundgesundheit unmittelbar mit der Darmgesundheit zusammen.
Als Botschafterin der Mundgesundheitsinitiative sehe ich die Chance mein Wissen & diese Erkenntnis über die Zusammenhänge meinen Patient*innen und vielen Kolleg*innen der Medizin, ZahnMedizin sowie weiterer Heilberufe, als ganzheitlicher Basis für Therapiekonzepte zu vermitteln.
Kathrin Tobien

Zur Vita

Schließen

Botschafter in Bremen

Dr. Ralf Lauenstein, Zahnarzt, Implantologe, Parondontologe
https://www.zahnteam-bremen.de/

Schon als Student entbrannte in mir das Feuer der Begeisterung bei der Thematik der modernen Therapiemöglichkeiten in der…

mehr erfahren

Thematik der modernen Therapiemöglichkeiten in der Parodontalbehandlung / Zahnerhalt und Prophylaxe.
Aus diesem Grund reiste ich regelmäßig nach München und besuchte die Trainingscamps des Privatinstitutes für Parodontologie und Implantologie unter der damaligen Leitung von Prof. Dr. Wachtel.
Heute steht ein interdisziplinärer Ansatz im Vordergrund.
Durch unsere eigens geschaffene Prophylaxeabteilung gelingt es, beispielsweise durch die Durchführung von aMMP-8 Messungen, entzündliche Prozesse im Mund zu erkennen und diese erfolgreich zu behandeln.
Eine Praxisbesonderheit und weitere Säule unserer Prophylaxetätigkeit ist die Diabetessprechstunde.
Die frühzeitige Beratung und Behandlung verhilft unseren Patienten dazu, das Risiko für Folgeerkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, einer Diabetes oder eines Schlaganfalls bspw. um ein vielfaches zu verringern Eine Stabilisierung der Immunabwehr kann eine Infektion mit dem Coronavirus verhindern.
Durch regelmäßige Weiterbildungen meines Teams durch Spezialisten/Innen wie Frau Alkozei als Dentalhygienikerin garantieren wir einen hohen Behandlungserfolg und schaffen das, was mich in dieser Arbeit (täglich) antreibt: den Menschen mehr Lebensfreude, Lebendigkeit und Ausstrahlung zu schenken.
Dem gesamten Praxisteam ist es wichtig, hiermit zur allgemeinen Gesundheit der Bevölkerung beizutragen.

Zur Vita

Schließen

Wie wird man Botschafter?

Die Botschafter werden von anderen Botschaftern dem wissenschaftliche Beirat oder dem Expertenbeirat vorgeschlagen. Die eingereichten Bewerbungen werden von mindestens zwei Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates und/oder dem Expertenbeirat begutachtet. Nach Zustimmung der Mitglieder erhält der Bewerber die Ernennung zum Botschafter der Mundgesundheit und erhält eine entsprechende Urkunde darüber. Die Voraussetzung für die Ernennung zum Botschafter ist eine Fördermitgliedschaft bei der Stiftung.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Fördermitglied werden

Unsere Experten werden Sie innerhalb von 2-3 Werktagen kontaktieren.

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktdaten
0212-64 57 479 36
info@mundgesundheitsstiftung.de

Social Media

Fördermitgliedschaft Antragsformular
PDF downloaden

Schließen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück