Die Mundgesundheitsstiftung - Mundgesundheit im BGM

Initiative ergreifen

Was ist der Mundgesundheitstag und welche Ziele verfolgt er?

Der Mundgesundheitstag dient dazu, Gesundheitsförderung im Unternehmen greifbar und lebendig zu machen. Ihre Mitarbeiter haben hierbei die Möglichkeit sich intensiv über mundgesundheitliche Themen, Zahnerhalt und Zahnersatz zu informieren. Darüber hinaus bieten persönliche Beratungsgespräche mit Zahnärzten und Dentalhygienikerinnen die Chance, individuell auf die Bedürfnisse des Mitarbeiters eingehen zu können und Handlungs- und Umsetzungsimpulse zu geben. Das Ziel eines Mundgesundheitstages ist es, Mitarbeiter zu einer eigenverantwortlichen, aktiven Mundhygiene zu motivieren und dieses Bewusstsein auch im Hinblick auf die Allgemeingesundheit nachhaltig zu verankern.  

Was passiert am Mundgesundheitstag

Um Mitarbeiter zu motivieren und selbst fürsorglich mit der eigenen Mundgesundheit umzugehen, ist es wichtig, die Bedürfnisse und Fragen der Mitarbeiter in Bezug auf die Mundgesundheit in den Mittelpunkt zu stellen. Impulse für eine Sensibilisierung zu einer gesünderen Mundhygiene werden durch informative und erlebniszentrierte Kurzvorträge von Zahnärzten und Universitätsprofessoren (ca. 45 min.), die die Begeisterung für einen bewussteren Umgang mit Mund- und Zahngesundheit wecken sollen, gewährleistet. Sie dienen in erster Linie dazu, Ihre Mitarbeiter für das Thema Mundgesundheit zu begeistern. Darüber hinaus motivieren sie die Teilnehmer über ihre eigene Mundgesundheit nachzudenken und etwas in Ihrem Leben zu verändern. Hierzu vermitteln wir neueste wissenschaftliche und relevante Kenntnisse der Zahnmedizin auf spannende und packende Art und Weise. 

Mit aktiven Workshops (ca. 25 min.) werden das Bewusstsein für die richtigen Putztechniken und die Interdentalraumpflege bei der häusliche Mundhygiene geschärft und für den Mitarbeiter spürbar gemacht. Hier haben Ihre Mitarbeiter die Gelegenheit, einmal Fragen zu stellen, die Sie sich beim Hauszahnarzt nicht trauen würden. Ihre Mitarbeiter erhalten darüber hinaus ganz konkrete Empfehlungen zu Mundgesundheitsmaßnahmen, die leicht in den privaten Alltag zu integrieren sind. Viele Ihrer Mitarbeiter würden aus eigenem Antrieb solche Angebote nie ausprobieren. Durch die Niedrigschwelligkeit der Maßnahmen schaffen wir es in vielen Fällen sogar die „Zahn- und Mundgesundheitsmuffel“ anzusprechen und dafür zu begeistern, die gewonnenen Erkenntnisse zukünftig weiter zu führen.

Der Schnelltest, mit dem aktive parodontale Entzündungen für Ihre Mitarbeiter sichtbar gemacht werden, ist zweifelsohne das Highlight auf dem Mundgesundheitstag. Hochsensitive Biomarker-Technologie kommt hier für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter mittels Speicheltest und sofortigem Testergebnis zum Einsatz. Unter Wahrung des Datenschutzes und vollständiger Anonymität, erhalten Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit sich testen zu lassen und das Ergebnis unmittelbar zu erhalten. Die Auswertung wird direkt von einem Zahnarzt im persönlichen Gespräch erläutert und der individuelle „Überweiserbrief“ für den Hauszahnarzt ermöglicht Ihrem Mitarbeiter, dass die individuelle Präventionsempfehlung oder Therapie auch umgesetzt werden kann. 

Das Mundgesundheitstage-Special

Der begrenzende Faktor von Mundgesundheit ist fast immer die Finanzierbarkeit für den einzelnen Arbeitnehmer. Unser Praxistipp: Verkünden Sie am Mundgesundheitstag die Einführung der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Krankenversicherung „ bKV-ZahnSpezial“. Aus der professioneller Erfahrung wissen wir, dass damit der erwartete Erfolg bei weitem übertroffen wird und man im Unternehmen noch lange positiv darüber sprechen wird. 
Mit der passenden bKV ermöglichen Sie als Arbeitgeber sowohl private Prävention, und wenn nötig auch die Therapie. Mit der bKV-ZahnSpezial können die am Mundgesundheitstag gewonnenen Erkenntnisse von Ihren Mitarbeiter umgesetzt werden. Wenn dann zum Beispiel 2-4 x p.a. eine professionelle Zahnreinigung oder sogar Zahnersatz notwendig wird, kann diese auch stattfinden. Im Idealfall erhalten auch die Angehörigen (natürlich auf eigene Rechnung) ohne Gesundheitsprüfung Zugang zu Ihrer neuen bKV. Damit wird Ihr Mundgesundheitstag ein weiteres Mal zu einem Highlight – diesmal bei Ihrem Arbeitnehmer zu Hause. Auch die PartnerInnen und Kinder Ihrer Arbeitnehmer partizipieren so an den gewonnen Erkenntnissen und der Finanzierbarkeit.

„Mein Arbeitgeber schenkt mir ein Lächeln“ erhält damit eine ganz neue Dimension und die Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter ist Ihnen sicher.

Die Kosten eines Mundgesundheitstages richten sich zum einen nach der Anzahl der teilnehmenden Mitarbeiter. Damit sich der organisatorische und finanzielle Aufwand für die zahnärztlichen Referenten und Dentalhygenikerinnen rechnet, sollten zwischen 100 und 150 Mitarbeiter am Gesundheitstag teilnehmen. Unsere Empfehlung ist hier: Lassen Sie die Mitarbeiter sich für den Mundgesundheitstag bewerben – das Interesse wird größer sein als sie vermuten.

Nutzen Sie für die Bewerbung für einen Mundgesundheitstag das folgende Formular.

Bewerben Sie sich für einen Mundgesundheitstag





Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Schließen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück