Weiterbildung

ZMF Weiterbildung – Alles was du über die Weiterbildung wissen musst

Wir geben dir einen Überblick über die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten. Dabei zeigen wir auf, welche Qualifikationen du benötigst und welche Inhalte behandelt werden. Außerdem geben wir einen Ausblick über mögliche Weiterbildungen. Gemeinsam tauchen wir in die Welt der Mundgesundheit ein – Bist du bereit für die Karriere als ZMF? 

Werde jetzt
Oral Fitness Coach /
Implant Safe Coach

Sichere dir das Stipendium der Deutschen Mundgesundheitsstiftung!

Die Deutsche Mundgesundheitsstiftung fördert dir das Theorie-Zertifikat als Oral Fitness Coach / Implant Safe Coach. Dieses läuft 100% digital ab und ist somit ideal kombinierbar mit deiner Arbeitsstelle.

Zertifizierung 100% remote

Erweiterung für den Lebenslauf

Online-Learning über unsere Academy

Dauer: 1 Woche Intensiv-Theorie 100% online

1x LIVE-Webinar

Fortbildungsplatz beantragen

Datenschutzerklärung

Weiterbildung zum ZMF

Du hast erfolgreich deine Ausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten abgeschlossen und stehst nun vor der Frage, wie es beruflich weitergehen soll? Eine vielversprechende Option ist die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten. Diese Weiterbildung bietet dir die Möglichkeit, deine beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen und dich auf spezifische Aufgaben in der zahnmedizinischen Praxis zu spezialisieren. Als Zahnmedizinischer Fachassistent übernimmst du erweiterte Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die über die Tätigkeiten eines Zahnmedizinischen Fachangestellten hinausgehen. Durch gezielte Weiterbildung kannst du deine Karriereaussichten verbessern und dich beruflich weiterentwickeln.

Die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten (ZMF) ist eine Fortbildungsmöglichkeit für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA), die ihre beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern möchten. Als Zahnmedizinischer Fachassistent übernimmst du erweiterte Aufgaben in der zahnärztlichen Praxis und unterstützt den Zahnarzt bei komplexeren Behandlungen. Während der Weiterbildung erlernst du unter anderem die Durchführung von Röntgenaufnahmen, die Assistenz bei chirurgischen Eingriffen, die Herstellung von Provisorien und die Durchführung von Prophylaxemaßnahmen. Die Weiterbildung zum ZMF kann sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend abgeschlossen werden und erstreckt sich über etwa 700 Stunden. Durch die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten eröffnen sich dir neue berufliche Perspektiven und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung in der Zahnmedizin.

 

Überblick

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) / gleichwertiger Abschluss
  • ein Jahr Berufserfahrung als ZFA
  • Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs
  • Nachweis der Kenntnisse im Röngten- und Strahlenschutz nach der jeweils aktuellen Verordnung gem. §18 a RöV
  • evtl. Aufnahmeprüfung

Die Voraussetzungen können je nach Bundesland variieren. Die genauen Informationen, welche Qualifikationen du für die Weiterbildung zum ZMF brauchst, kannst du bei der Zahnärztekammer aus deinem Bundesland herausfinden.

Ziele der Weiterbildung

Gemäß der Muster-Fortbildungsordnung der Bundeszahnärztekammer gelten folgende Ziele als Orientierung für die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten:

Erkennen von physiologischen und pathologischen Grundlagen der Mundhöhle in Verbindung mit dem Basiswissen aus der Anatomie, Pathologie und Mikrobiologie

Kennenlernen kieferorthopädischer Grundlagen

Arbeitsabläufe strategisch und organisatorisch steuern

Mitwirken bei der Planung und Kontrolle des Qualitätsmanagements

Erkennen, Dokumentation und Interpretation von Befunden in fachübergreifender Zusammenarbeit

KFO-Begleitende prophylaktische Maßnahmen durchführen

Planen, Begleiten und Umsetzen individueller Prophylaxemaßnahmen für alle Altersgruppen

 

Planung von abrechnungsbezogenen Abläufen und Prozessen in der Gesamtheit des Leistungsspektrums sowie Dokumentation der Behandlungsabläufe überwachen

Planen der Ausbildung von Azubis und Mitwirken in der Lernberatung

Umsetzen präventiver und therapeutischer Maßnahmen

Umsetzen präventiver und therapeutischer Maßnahmen

Planen von Geschäfts- und Verwaltungsprozessen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte und unter Anwendung eines praxisgerechten Methodeneinsatzes

Motivation von Mitarbeitern und Organisation des personellen Einsatzes

 

Gut zu wissen

Die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten wird begleitet durch Praxisphasen. Das bedeutet, das du das Gelernte aktiv in der Praxis durch Übungen und Demonstrationen vertiefen kannst. Besonders für visuelle Lerntypen sind die Praxisphasen ein wichtiger Schritt in der Weiterbildung. Grundsätzlich kannst du direkt lernen, wie du Theorie und Praxis miteinander vereinst und wie du an den Patienten arbeitest.

Die Praxisphasen geben dir für die echte Praxis viel Sicherheit und Erfahrung.

Einblick in die vielfältigen Aufgaben eines Zahnmedizinischen Fachassistenten

Die Aufgaben eines Zahnmedizinischen Fachassistenten sind breit gefächert und vielfältig. Du übernimmst eine wichtige Rolle im Team der Zahnarztpraxis.

L

Empfangen und Betreuen der Patienten

Als ZMF bist du der erste Ansprechpartner, dem die Patienten begegnen. Für dich ist der freundliche Empfang selbstverständlich und du übernimmst die Anamnese durch das Sammeln medizinischer Informationen über die Patienten. Dabei sind folgende Punkte wichtig:

  • Vorerkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten
  • mögliche Allergien

Das Sammeln der Daten ist wichtig für die individuelle Behandlung jedes Patienten. Als weiteren Schritt klärst du die Patienten über die Behandlung und den Ablauf, die Risiken und Kosten auf. 

L

Behandlungen assistieren

Während der Untersuchungen und Eingriffe stellst du sicher, dass der Zahnarzt alle benötigten Instrumente bei sich hat. Außerdem hilfst du beim Absaugen und sorgst allgemein dafür, dass die Behandlung problemlos abläuft.

L

Prophylaxe

Als ZMF agierst du nicht nur als Assistenz, sondern übernimmst eigenständig präventive Maßnahmen. Dazu zählen:

  • professionelle Zahnreinigung
  • Zähne polieren und Fluorid auftragen
  • Versiegelung von Fissuren
L

Pflege der Instrumente

Nach der Behandlung ist vor der Behandlung – eine weitere wichtige Aufgabe ist das Pflegen der Instrumente. Alle verwendeten Instrumente werden gereinigt und sterilisiert. Dies geschieht unter Einhaltung der höchsten Hygienestandards, um Infektionen zu vermeiden.

L

Verwaltungsaufgaben

Als ZMF kannst du wichtige Verwaltungsaufgaben übernehmen, damit der Praxisbetrieb reibungslos läuft. Das bedeutet, du organisierst Termine und planst den Terminkalender effizient ein. 

Zusätzlich rechnest du die Leistungen ab, um eine korrekte Finanzabwicklung zu gewährleisten. Auch die Patientenakten betreust du durch ordnungsgemäße Dokumentation der Informationen.

L

Patientenaufklärung

  • intensive Patientenaufklärung
  • Information der Patienten über Möglichkeiten der Mundhygiene sowie Pflegetipps
  • Beantwortung von Fragen der Patienten
  • emphatische Kommunikation mit Patienten
  • Motivation zu einer nachhaltigen Mundhygiene zuhause
L

Mitwirken bei der Ausbildung

  • Ausbildung von Auszubildenden
  • Weiterbildung bzw. Einarbeitung neuer Kollegen
  • Weitergeben von Fachwissen
  • Einführung in interne Praxisabläufe
  • Schulung von Mitarbeitern (nach Bedarf)

Du spielst also zusätzlich eine wichtige Rolle bei der Integration neuer Mitarbeiter und hilfst dabei, das bestehende Team fortzubilden. Dein Fachwissen ist ein wichtiger Aspekt für die Erhaltung eines hohen Standards in der Zahnarztpraxis.

Die Fortbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten erstreckt sich besonders über die folgenden (Kompetenz-)Felder:

Grundlagen der Allgemeinmedizin

Zunächst lernst du allgemeinmedizinische Grundlagen kennen.

Betreeung

Menschen mit Unterstützungsbedarf zahnmedizinisch betreuen

Kieferorthopädische Behandlungen unterstützen

Du lernst, wie du bei kieferorthopädischen Behandlungen unterstützen kannst

Grundlagen der Zahnmedizin

Physiologie, Anatomie

Zahnstörungen und -erkrankungen

Techniken, Verfahren und Materialien der Zahnmedizin

Klinische Dokumentation

Erfassen der Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden individueller Patienten

Abrechnungswesen

Du lernst die Grundlagen des Abrechnungswesens kennen

Kommunikations- und Informationstechnologie

Verschiedene Techniken der Kommunikation und Information

Ernährungslehre

Die Ernährungslehre befasst sich mit den Inhaltsstoffen von Lebensmitteln.

Psychologie und Kommunikation

Grundlagen für menschliche Interaktionen

Praxismanagement und -organisation, Qualitätsmanagement

Terminmanagement, Schweigepflicht, EDV, etc

Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements

Ausbildung, Fortbildung und Pädagogik

Basis für das Ausbildungswesen, Fortbildungen und Pädagogik

Prophylaxe oraler Erkrankungen

Ursachen oraler Erkrankungen

Relevanz der Mundhygiene

Prophylaxemaßnahmen

Ergonomie und Sicherheit am Arbeitsplatz

Richtlinien, Normen und Empfehlungen

Rechts- und Wirtschaftskunde

Rechtssprechungen, Gesetze, Verordnungen

Kosten der Weiterbildung zum ZMF

Bundesdurchschnitt

Auch die Kosten für die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten spielen natürlich eine Rolle.

Die Kosten der Weiterbildung als ZMF liegen bei circa 4.000 Euro. Allerdings kann die Weiterbildung gemäßg Ausbildungsförderungsgesetz finanziell unterstützt werden.

Unser Fazit zur Weiterbildung zum ZMF

Die Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten ist zunächst ein wichtiger Schritt auf der Karriereleiter. Außerdem wirst du dich sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln. In der Weiterbildung wirst du deine zahnmedizinischen Kenntnisse erweitern und danach eigenständig prophylaktische Maßnahmen durchführen.

Nach der Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten ist dein Aufgabenfeld sehr spannend und weitreichend. Neben dem Betreuen der Patienten wirst du auch bei Behandlungen assistieren und stellst sicher, dass die Behandlung ohne Probleme abläuft. Auch kannst du eigenständig beispielsweise professionelle Zahnreinigungen durchführen, Zähne polieren und Fissuren versiegeln. Zu deinen Aufgaben gehören auch die Pflege der Instrumente und Verwaltungsaufgaben. Die Patienten werden von dir intensiv aufgeklärt und Fragen werden von dir beantwortet. Auch kannst du bei der Ausbildung von neuen Mitarbeitern eine Rolle spielen.

Vorteile einer Weiterbildung:

Eine Weiterbildung bietet zahlreiche Vorteile für deine berufliche Entwicklung und dein persönliches Wachstum. Durch gezielte Weiterbildung kannst du deine Fachkenntnisse und Fähigkeiten erweitern, um mit den neuesten Entwicklungen und Trends in Bereich der Zahnmedizin Schritt zu halten. Durch eine Weiterbildung kannst du deine Karrierechancen verbessern und es können sich neue berufliche Perspektiven eröffnen. Du kannst dich auf spezifische Fachgebiete spezialisieren und dich als Experte auf deinem Gebiet etablieren. Auch kannst du dein Selbstvertrauen stärken und deine Motivation steigern sowie dein berufliches Netzwerk vergrößern. Während der Weiterbildung kannst du von den Erfahrungen anderer (Fachleute) proftieren. 

Welche weiteren Fortbildungsmöglichkeiten gibt es?

Nach der Ausbildung zum zahnmedizinischen Fachangestellten hast du verschiedene Möglichkeiten, dich weiterzubilden und deine Kentnisse zu erweitern.

  • Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten (ZMP)
  • Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Verwaltungsassistenten (ZMV)
  • Weiterbildung zum Zahnmedizinischen Fachassistenten (ZMF)
  • Weiterbildung zum Dentalhygieniker
  • Fortbildungen zu speziellen Themen wie Implantologie, Kieferorthopädie oder Endodontie

    Deutsche Mundgesundheitsstiftung

    In der Welt der Gesundheit zählt jeder Schritt, jede Innovation und jede Information. Die DMS steht an Ihrer Seite, um Patienten zu informieren, Schnittstellen zu schaffen und die neuesten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Dank unserer Gütesiegel wie dem Implant Safe Center und dem Oral Fitness Center heben wir Ihre Praxis auf das nächste Level. 

    Im DMS Gesundheitssenat der Deutschen Mundgesundheitsstiftung vereinen sich Spitzenkräfte aus verschiedenen Branchen, um die Mundgesundheit auf ein neues Niveau zu heben. Dank unseres einzigartigen Netzwerks von Experten aus Zahnmedizin, Medizin, Dentalhygiene und Wissenschaft setzen wir uns für Ihre Gesundheit ein – über Landesgrenzen hinweg. Gemeinsam schaffen wir eine strahlende Zukunft für Ihr Lächeln.

    FÜR DIE ZUKUNFT.

    Für Fortbildung bewerben

    Als Mitglied der DMS erhalten Sie viele profitable Vorteile. Vor allem die Möglichkeiten der Weiterbildung, die sie durch Erfahrungsaustausche und ähnliches erhalten sind sehr attraktiv.

    Netzwerk

    Wissenstransfer

    Steigerung des Kompetenzprofils

    Zertifizierung

    Erweiterung für den Lebenslauf

    aktive Standardgestaltung

    Dirk-Rolf Gieselmann

    Dirk-Rolf Gieselmann

    Vorstand

    Datenschutzerklärung