Die Mundgesundheitsstiftung - Mundgesundheit im BGM

Die Mundgesundheitsstiftung


Die Mundgesundheitsstiftung


Die Mundgesundheitsstiftung ist seit ihrer Gründung 2010 unabhängig und gemeinnützig. Mit ihrer ersten Initiative (IDI Paro) gemeinsam mit dem DEUTSCHEN ÄRZTEVERLAG wurden viele Mediziner erreicht. Seit 2015 erfolgt die direkte Ansprache von Patienten und Betroffenen unter dem Namen Die-Mundgesundheitsstiftung.

Die Mission

Die Stiftung fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizin und Zahnmedizin zum Zwecke der frühzeitigen Diagnostik und rechtzeitigen Therapie von parodontalen Entzündungs- und Destruktionsprozessen. 

Die Stiftung betreibt hierzu intensive Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, sowohl bei Fachkollegen aus verschiedenen Bereichen des medizinischen und zahnmedizinischen Tätigkeitsfeldes (z.B. Internisten, Diabetologen, Hausärzten, Kardiologen, Rheumatologen, Gynäkologen, Parodontologen und allgemein tätigen Zahnmedizinern), als auch bei den Patienten der unterschiedlichen Fachrichtungen und entsprechenden Risikogruppen.
Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Entzündungsprävention können so wesentlich zur Verbesserung der Mundgesundheit beitragen – zum Wohle der Patienten.

Gesunder Mund, Gesunder Körper

Die Kampagne „Gesunder Mund, Gesunder Körper„ war der Beginn der gezielten Information einer breiten Öffentlichkeit, um die Mund & Körper Gesundheit in Deutschland aktiv zu fördern. Die Kampagne beruhte auf den Ansätzen:

– Informationen vermitteln
– Interdisziplinäre Ansätze fördern und kooperieren
– Initiative ergreifen: Mund & Körper Gesundheit erhalten


Ziel ist Förderung der interdisziplinären Kooperation zwischen den Fachbereichen der Medizin und Zahnmedizin zur gemeinsamen Bekämpfung der weltweit verbreitetsten, chronischen, bakteriellen Infektionserkrankung (WHO Report: hidden Inflammation No.1 = Parodontitis) sowie die Reduktion der kollateralen Wechselwirkungen mit Volkserkrankungen wie Diabetes, Rheuma, Herz-Kreislauferkrankungen sowie COPD, Osteoporose, Gebärmutterkorpus-Karzinom, Frühgeburtlichkeit und Fertilitätsstörungen.

Der Erhalt volkswirtschaftlichen Leistungspotentials einer alternden Bevölkerung stellt darüber hinaus einen wichtigen Wirtschaftsfaktor da. Durch die Verlängerung der Lebensarbeitszeit ist der Erhalt der Leistungsfähigkeit der Bevölkerung von höchster Bedeutung – nur durch eine geeignete Strategie im Bereich der primären und sekundären Prävention sowie einer konsequenten interdisziplinären Zusammenarbeit kann das Ziel erreicht werden.

Initiative BGM Mundgesundheit

Ab 2019 unterstützt die Stiftung die Initiative „MUNDGESUNDHEIT IM BGM“ des Deutschen bKV-Service. Ziel ist es die BGF-Mundgesundheit zu fördern und zu etablieren.

Mit dem vorhandenen Netzwerk von präventionsorientierten Zahnärzten, Humanmedizineren und Universitätsklinken und vielen weiteren Unterstützern verfügt die Stiftung über entsprechende Kontakte im gesamten Bundesgebiet. Die regionale Umsetzung der BGF-Maßnahme „Mundgesundheitstag“ kann so fast überall in Deutschland bei Firmen > 1.000 Mitarbeiter erfolgen.

Die Gründungsinitiatoren

Hugo Mathys, Aufsichtsrat MATHYS MEDICAL, Schweiz
DIrk-Rolf GIeselmann, Vorstand, IMOD Institute for Molecular Diagnostics, Deutschland
Die Mundgesundheitsstiftung wurde im Jahr 2010 mit der Zielsetzung gegründet die Zusammenarbeit zwischen Medizin und Zahnmedizin aktiv zu fördern und die Gesunderhaltung von Patienten voranzutreiben.

Die Stiftung leistet Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit, sowohl bei Medizinern aus verschiedenen Bereichen als auch bei Patienten der entsprechenden Risikogruppen. Als oberste Pflicht hat sich die Stiftung der Erhaltung der Gesundheit und der Prävention von Parodontitis und Periimplantitis sowie der assoziierten Allgemeinerkrankungen verschrieben.

Geschäftsführender Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand der (DMS) Mundgesundheitsstiftung ist für die operative Führung der Stiftung verantwortlich. Unterstützt durch den wissenschaftlichen Beirat entwickelt dieser Konzepte und Strategien zur Erzielung der Stiftungsziele.

Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat berät den Vorstand der (DMS) Mundgesundheitsstiftung zu aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen, die insbesondere bei der Vorbereitung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten auftreten. Er erarbeitet nach der Beauftragung durch den Vorstand Stellungnahmen und Empfehlungen zu verschiedenen Themenkomplexen. Für eine Amtszeit von 3 Jahren sind neben den Experten des wissenschaftlichen Beirates auch externe Experten und Interessensvertreter aus dem Gesundheitsbereich Teil des Wissenschaftlichen Beirats.

Präventionsmedizin

Prof. Dr. Bernd Kleine-Gunk, Gynäkologe, Präsident GSAAM

Metropol Medical Center
Virnsberger Straße 79
90431 Nürnberg

Zur Vita

Kardiologie

Prof. Dr. med. Uwe Nixdorff, Kardiologe

EPC GmbH – European Prevention Center
im Medical Center Düsseldorf (Grand Arc)
Hans-Günther-Sohl-Str. 6-10
40235 Düsseldorf

Zur Vita

Diabetologie

Prof. Dr. med. Andreas Pfützner, Diabetologe

PFÜTZNER Science & Health Institute GmbH | Diabeteszentrum & Praxis
Haifa-Allee 20
55128 Mainz

Zur Vita

Orale Immunologie

Prof. Timo Sorsa, Universität Helsinki

P.O. Box 33 (Yliopistonkatu 4)

00014 University of Helsinki
Finland

Zum Department of Oral and Maxillofacial Diseases

Zahnerhaltung

Prof. Dr. med. dent. Roland Frankenberger, Zahnmediziner

Philipps-Universität Marburg

Zahnerhaltungskunde
Georg-Voigt-Straße 3
35039 Marburg

Zur Vita

Experten Beirat

Zahnheilkunde

Prof. Dr. med. dent. Martin Jörgens, Zahnmediziner, Präsident DGKZ,Düsseldorf

Dental Specialists
Kaiserswerther Markt 25
D-40489 Düsseldorf

Zur Vita

Zahnheilkunde

Prof. Dr. med. dent. Wolfgang Richter, Zahnmediziner, Mannheim

Ehrenpräsident der ESCD (European Society of Cosmetic Dentistry) 

Mitglied des Readaktionsausschusses IJSS (International Journal of Scientific Study)

Politik & Volksgesundheit

Laurenz Meyer Generalsekretär CDU a.D. ,MDB,MDL, Hamm

Zu Wikipedia

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Tassilo Pollmeier, Deutscher bKV-Service, Hilden

Deutscher bKV-Service GmbH & Co.KG
Düsseldorferstr. 38
40721 Hilden

Zum Deutschen bKV-Service

Bewerbung für einen Mundgesundheitstag





Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Der Initiative als Partner anschließen





Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Schließen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück